Zur Ruhe kommen: Geistliche Einkehr im Nikolauskloster bei Glehn

Die Rose im Alltag finden: Im Nikolauskloster beginnen Exerzitien in der Fastenzeit.
Die Rose im Alltag finden: Im Nikolauskloster beginnen Exerzitien in der Fastenzeit.
Das Leben ist schneller geworden. All die Hektik, der Stress und die Anforderungen im Berufsalltag und der Familie führen uns oft an unsere Grenzen. Immer mehr Menschen haben daher ein großes Bedürfnis nach einer Auszeit, in der sie sich selbst wiederfinden, ihr Leben neu ordnen und sortieren können. Viele wollen auch einfach einen Neustart in ihrem Leben wagen. Der Glaube kann eine Hilfe sein, neu anzufangen. Wenn das gelingen soll, ist Hilfestellung und Begleitung gefragt. Wie im Nikolauskloster der Oblatenmissionare bei Glehn.
 
Wer eine intensivere geistliche Erfahrung sucht, der kann dort an einem Exerzitienkurs teilnehmen. Das lateinische Wort „Exerzitien“ bedeutet so viel wie „Übungen“, damit sind aber keine Sportkurse gemeint. Daher gibt es Exerzitien im Alltag. Mit dem Aschermittwoch beginnt für Christen schließlich eine besondere Zeit: eine Zeit der Neuausrichtung.
 
Viele Menschen beginnen, bewusster zu leben, werden offen für existentielle Fragen und suchen nach dem letzten Grund ihres Daseins. Die Oblatenmissionare laden ein, in der Fastenzeit dem Leben – mitten im Alltag – mehr Tiefe zu geben. Teilnehmen kann jeder, der bereit ist, sich in diesen Wochen tägliche Zeiten der Besinnung mit Bibeltext und Tagesrückblick zu gönnen.
 
Ferner gilt es, an einem wöchentlichen Treffen in einer festen Gruppe teilzunehmen, sich dort über Erfahrungen auszutauschen und mit neuen Impulsen auf dem eigenen Übungsweg gestärkt zu werden. Diese Treffen und die Impulse möchten Menschen eine Orientierungshilfe für den Alltag geben. „Was man in solchen Kursen erfährt, gibt dann auch Kraft für das Leben. Und genau da gehört der Glaube auch hin: Mitten ins Leben hinein“, so Pater Felix Rehbock, der Rektor des Klosters.
 
Die Termine für die Exerzitien im Alltag beginnen jeweils mittwochs um 19.30 Uhr, und zwar am 13., 20. und 27. März sowie am 10. April. Start ist am Aschermittwoch, 6. März, um 19 Uhr nach der Messe. Näheres im Internet: www.nikolauskloster.de