Ulf Hohenhaus ist neuer Vorsitzender des Freudeskreises Kloster Kreitz

12.06.2022

Neuer Vorstand mit Geistlichkeit (von links): Ulf Hohenhaus, Dr. Hermann Verfürth, Priorin Schwester Bernharda Wichmann, Heinz-Hubert Brenner, Gudula Herrmann, Oberpfarrer Andreas Süß und Thilo Zimmermann. Auf dem Bild fehlt Friedhelm Hilgers.

Neuer Vorsitzender des Freundeskreises Kloster Kreitz in Holzheim ist Ulf Hohenhaus. Der 66-jährige Rechtsanwalt war bisher Schriftführer und löst Dr. Hermann Verfürth ab, der seit 2016 an der Spitze des Vereins stand und künftig als Beisitzer fungiert. In ihren Ämtern bestätigt wurden der stellvertretende Vorsitzende Thilo Zimmermann, Kassierer Friedhelm Hilgers und Beisitzerin Gudula Herrmann. Neuer Schriftführer ist Heinz-Hubert Brenner. Alle Wahlen bei der Mitgliederversammlung verliefen einstimmig.

Hohenhaus war Mitglied der Geschäftsführung der Düsseldorfer Arbeitgeberverbände und engagiert sich als Mitglied des Beirats der Justizvollzugsanstalt Düsseldorf sowie als ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht in der Landeshauptstadt. „Wir werden den Schwestern auch in diesen für die Orden schwierigen Zeiten tatkräftig zur Seite stehen“, versprach der neue Vorsitzende.

Der rund 170 Mitglieder zählende Freundeskreis, der die Benediktinerinnen unter Leitung von Priorin Schwester Bernharda Wichmann unterstützt, hatte anlässlich seiner Versammlung Oberpfarrer Andreas Süß zu Gast, der angesichts der Anbetung der Holzheimer Ordensfrauen über das Thema „Gott Raum geben“ referierte. Unter diesem Titel firmiert das Projekt der Rund-um-die-Uhr-Anbetung in der Neusser Kirche St. Kamillus.

Der leitende Pfarrer des neuen Sendungsraums zelebrierte nach den Regularien einen Gottesdienst, in dem er das Kloster Kreitz als „Gebetskraftwerk“ bezeichnete. Für die musikalische Gestaltung sorgte „Scola Musica“, das Seniorenorchester der städtischen Musikschule unter der Leitung von Burkart Zeller.