Rommerskirchen: Regenbogen-Fahnen als Zeichen der Vielfaltt

Auch an der Kirche St. Stephanus in Hoeningen flattert jetzt eine Regenbogen-Fahne.
Auch an der Kirche St. Stephanus in Hoeningen flattert jetzt eine Regenbogen-Fahne.
Im Seelsorgebereich Rommerskirchen-Gilbach flattern Regenbogen-Fahnen als Zeichen der Vielfalt an den Kirchen. Der Pfarrgemeinderat schreibt zu der Aktion:
 
"Der Regenbogen steht in der Bibel als Zeichen für Gottes Bund mit den Menschen, ein Zeichen der Liebe zu seiner ganzen Schöpfung. Die Regenbogen-Fahne steht für Aufbruch, Veränderung und Frieden. Sie gilt als Zeichen der Hoffnung, der Toleranz und Akzeptanz. Wir, der Pfarrgemeinderat Rommerskirchen, wollen deutlich machen, wo wir anderer Auffassung sind als andere gesellschaftliche Strömungen; gegen Rassismus, Homophobie oder andere Formen von Diskriminierung.
 
So vielfältig, wie die Farben des Regenbogens, so möchten wir unsere Gemeinde sehen – vielfältig und bunt. Eine Gemeinde, in der jeder akzeptiert und von Gott gesegnet ist. Mit unserer Aktion schließen wir uns den vielen anderen Gemeinden unseres Bistums und darüber hinaus an und stehen ein für eine liebevolle und menschenfreundliche Kirche. Wir sind davon überzeugt, dass Gott allem, was sich am Guten und der Liebe orientiert, seinen Segen gibt und gerade durch Vielfalt seine Schöpfung vollendet. Mit dieser Überzeugung setzen wir mit der Regenbogenfahne an unseren Kirchen ein Zeichen der Vielfalt und der Gemeinschaft."