Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung: KKV Kaarst wählte neuen Vorstand

Der neue KKV-Vorstand (von links): Pfarrer Eßer, Irmgard Ulrich, Gabi Krings, Hans-Peter Weiland, Renate Kampermann, Annemarie Rath und Hans-Gerd Thora (es fehlt Hans-Georg Schell).

In diesem Jahr konnten die Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung im KKV Kaarst wieder ihre Generalversammlung durchführen. Unter Beachtung der Corona-Schutzverordnung feierten die Mitglieder zunächst die heilige Messe in der Kirche St. Martinus. Der Geistliche Beirat des KKV, Pfarrer Ulrich Eßer, stellte doer das Thema „Zeit“ in den Mittelpunkt.

In der nachfolgenden Generalversammlung stand der formale Teil ganz im Zeichen des Wechsels. Nach 18 Jahren als Vorsitzende der KKV-Ortsgemeinschaft stand Dr. Ulrike Nienhaus nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Auch Karl-Heinz Möllers, der 15 Jahre stellvertretender Vorsitzender und zuletzt Beisitzer war, schied aus dem Vorstand aus.

Beide waren 2002 in das Führungsgremium gewählt worden. Nienhaus war zunächst Schriftführerin und wurde dann 2003 auf der Generalversammlung zur Vorsitzenden gewählt. „Es ist an der Zeit, den Staffelstab weiterzugeben. Denn ich leite den KKV länger als meine Vorgänger im Amt und länger als Angela Merkel Bundeskanzlerin ist. Neue Ideen sind gefragt und wichtig und hierzu gehören auch neue Personen“ so Nienhaus.

In ihrem Tätigkeitsbericht, der coronabedingt zwei Jahre umfasste, umriss sie nochmals die wichtigsten Themen und Veranstaltungen. Der KKV-Bundesverbandstag und das 40-jährige Bestehen im Jahr 2019 waren dabei herausragende Ereignisse. Eine kurze Bilderserie ließ die Veranstaltungen nochmals lebendig werden.

Nienhaus dankte den Mitgliedern für das Vertrauen, dass diese ihr über die vielen Jahre hinweg geschenkt haben und bat, dies auch dem neuen Vorstand gegenüber entgegenzubringen. Zum neuen Vorsitzenden wurde der bisherige "Vize" Hans-Peter Weiland gewählt; zu seiner Stellvertreterin Regina Kampermann. Auch bei den Beisitzern gab es Veränderungen. Neu im Vorstand ist Hans-Georg Schell. Wiedergewählt wurden die Schatzmeisterin Irmgard Ulrich, der Schriftführer Hans-Gerd Thora sowie die Beisitzerinnen Annemarie Rath und Gabi Krings.

Zum Abschluss der Generalversammlung konnte der KKV Kaarst noch zahlreiche Ehrungen vornehmen. Neben den Ehrungen für 25-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaft waren es insbesondere Helmut Ulrich, Helmut Schuh und Paul Schwemin, die für 70-jährige Mitgliedschaft im KKV geehrt werden konnten. Der neue Vorstand verabschiedete die bisherige Vorsitzende Dr. Ulrike Nienhaus und ihren langjährigen Stellvertreter Karl-Heinz Möllers mit herzlichem Applaus und Präsenten als Dank für die geleistete Arbeit.