Caritas bekam IHK-Auszeichnung „Bester Ausbildungsbetrieb 2021“

Freude über die Auszeichnung "Bester Ausbildungsbetrieb": Vorstand Marc Inderfurth (rechts) gratulierte Ausbilderin Beate Katschke. Mit auf dem Foto ist Rene Cyris, der im Januar seine Ausbildung abgeschlossen hat und als bester Auszubildender ausgezeichnet wurde. Foto: Caritas

Jungen Menschen eine qualifizierte Berufsausbildung zu ermöglichen, ist für den katholischen Caritasverband im Rhein-Kreis Neuss nicht nur eine gesellschaftliche Verantwortung, sondern gleichzeitig eine Investition in die eigene Zukunft. Die Qualifizierung eigener Fachkräfte ist fester Bestandteil der Personalstrategie und wichtiges Anliegen der Caritas. Dieses Engagement hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein jetzt zum zweiten Mal in Folge mit der Auszeichnung „Bester Ausbildungsbetrieb“ honoriert. Sie geht an Betriebe, die einen besonders großen Beitrag zum Erfolg ihrer Auszubildenden geleistet haben.

Außerdem wurde der ehemalige Auszubildende Rene Cyris als bester Auszubildender des Jahrgangs ausgezeichnet. Der 26-Jährige hat seine Lehre zum Kaufmann im Büromanagement verkürzt und mit Bestnoten beendet. So wurde er selbstverständlich nach der Ausbildung übernommen. Er arbeitet inzwischen im Servicecenter Finanzen und ist für das Zuschusswesen zuständig. „Wir sind sehr stolz und gratulieren ganz herzlich“, freut sich Ausbilderin Beate Katschke. Cyris hat noch weitere Karriere-Pläne: Im Abendstudium macht er seinen Betriebswirt, um in seinem Beruf und gern auch bei der Caritas weiterzukommen.

„Die beiden Auszeichnungen, für den Verband und seinen Auszubildenden, bestätigen unser Ausbildungskonzept“, freut sich Katschke. So erhalten die kaufmännischen Azubis während ihrer Ausbildungszeit Einblick in alle zentralen Dienste des Verbands, wie das Personalmanagement, das Controlling und die Finanzbuchhaltung. „Wir achten auch sehr darauf, dass die Theorie aus der Berufsschule bei uns direkt in der Praxis umgesetzt werden kann“, so Katschke weiter.

Dabei ist dem Verband wichtig, die Auszubildenden zu selbständigem Arbeiten anzuleiten. Die jungen Leute erhalten deshalb früh eigene Projekte, die sie eigenverantwortlich umsetzen, bestätigt Katschke. „Eine gute Schulung für den weiteren erfolgreichen Berufsweg.“ Derzeit bildet der Caritasverband drei Auszubildende als Kaufleute für Büromanagement aus.